Coffys Composing Atelier

Austausch
Vorheriges Thema anzeigenNach untenNächstes Thema anzeigen
avatar
Coffy
Admin
http://composingatelier.create-a-board.com

Re: Hilfe: Rembrandt Palette

am Mi Jul 19, 2017 2:56 pm
Schön finde ich das Bild nicht, zu verraucht und dunkel und gehört für mich in das dunkle Esszimmer eines alten Pastors in früheren Zeiten. Hätte ich so ein Bild käme da ein Laken drüber, sowas wollte ich nicht ansehen müssen. 

Gespannt bin ich aber trotzdem was du uns als Vorlage anbietest.

___________________________________________
Liebe Grüße nach weit weit weg sendet euch Coffy 
Quellennachweise meiner Bilder: http://camelott08.deviantart.com/
avatar
ritch
http://www.fv-verlag.de

Re: Hilfe: Rembrandt Palette

am Do Jul 20, 2017 5:43 am
Step 1 - Facemodelling
Das Problem war: Ich habe keine Morphs für ältere Herrschaften, also habe ich mir mal testweise "FaceGen Modeller" heruntergeladen und die aktuelle DAZ Suite installiert. Das Modell lässt sich mit Trick in DAZ verwenden. Seht bei  Interesse fürs "Eingemachte" ;) unteres Video-Tutorial.



Nase, Kinn und Stirn müsste ich noch anpassen, aber dafür gibt es in diesem Programm keine Regler, ohne die "Rasse" zu verändern. Das werde ich in Blender versuchen, nachzumodellieren. Auch für die Adern der Hände habe ich bereits eine Idee ... (Bin ich schon wieder im Perfektionismus-Modus? Wisst ihr nun, warum man in reinen Fotoforen nicht mit mir spielen möchte? *lach*) Die Halskrause, auch das Objekt schlafloser Nächte genannt, stilisiere ich erstmal mit einem extrudierten Kreis (scharfe Kanten, aber noch ohne Faltenmuster am Rand).

Wie ihr seht, wirken Roh-Modelle sehr künstlich und sind natürlich noch Lichtjahre von der Malerei der Vorlage entfernt. Natürlich könnte ich das endgültige Bild auch durch einen Kunstfilter jagen, da z.B. DAP so gut wie alles simulieren kann, aber auch das hätte mit einem Rembrandt nicht viel zu schaffen. Und genau dafür brauche ich eure Hilfe, da ihr euch mit Farbstimmungen in Gimp oder PS richtig gut auskennt UND weil ihr mit Wacoms umgehen könnt. Am Ende könnte unser Kunstwerk somit wie eine echte Malerei wirken. Und dann gehen wir damit im Netz hausieren unter dem CC und "CCA" als Gemeinschaftsprojekt ... und nicht den TAG "NextRembrandt" vergessen, um den neuralen Maschinen mal zu zeigen, was man auch ohne mathematische Puzzlespiele hinbekommen kann, wenn man selbst Hand anlegt, statt alles den Maschinen zu überlassen. ;)

 
Achtung: Kleiner Fehler! 
Bei 6 min 15 Sekunden:
Statt "min" müsste es heißen "max" - Im Video ist es auch richtig zu sehen

___________________________________________
Allzeit beste Grüße,
ritch
avatar
ritch
http://www.fv-verlag.de

Re: Hilfe: Rembrandt Palette

am Do Jul 20, 2017 6:21 am
Coffy schrieb:Schön finde ich das Bild nicht, zu verraucht und dunkel und gehört für mich in das dunkle Esszimmer eines alten Pastors in früheren Zeiten. Hätte ich so ein Bild käme da ein Laken drüber, sowas wollte ich nicht ansehen müssen. 

Gespannt bin ich aber trotzdem was du uns als Vorlage anbietest.

Es waren andere Zeiten, liebe Coffy, mit ganz anderen Geschmäckern. Unseren heutigen Supermodells hätte man damals beim Kirchgang mitleidig einen Kreuzer in die Hand gedrückt mit den Worten: "Iss mal was, siehst krank aus". ;)
Bezeichnend für Rembrandt sind neben der Düsternis auch die kackbraunen Wände. Da gab es halt noch keine Raufaser- oder gar Fototapeten. (Aber es gab schon Stofftapeten, die sich aber wohl nur die Wenigsten leisten konnten.) Und es gab natürlich auch noch keine Studiolampen im Atelier, sondern nur Kerzenständer, und die erzeugten zusammen mit den offenen Kaminen viel Ruß - eine Feinstaub-Hölle. Es war eine schmuddelige Epoche ... vielleicht ähnlich, wie heutzutage an einer Hauptverkehrsstraße zu wohnen.
Aber darum geht es bei diesem Projekt ja nicht, sondern um die Rekonstruktion des Stils. Ob man es sich hinterher an die Wand hängen möchte oder nicht, spielt bei diesem kreativ-technischen Experiment eigentlich keine Rolle. Wichtig ist nur, zu testen, ob wir es ohne Hochleistungscomputer des M.I.T. hinbekommen können, dass am Ende ein Betrachter sagt: Das erinnert mich an Rembrandt.
Und dann flöten wir gespielt überrascht: Ach, wirklich? ;)

PS: Wenn Du das Original dieses Bildes hättest und in NY oder London versteigerst, könntest Du Dein Resort in Thailand kaufen und all den blöden Nachbarn kündigen. Zwei Fliegen mit einer Klappe: Weder das Bild noch die Nachbarn sehen müssen - stattdessen riesiger Auslauf für einen un-gestressten Hund ... und ein kleiner Froschteich. ^^
http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/rekord-auktion-rembrandt-meisterwerk-fuer-23-5-millionen-euro-versteigert-a-666004.html

___________________________________________
Allzeit beste Grüße,
ritch
avatar
Gimp-Art

Re: Hilfe: Rembrandt Palette

am Do Jul 20, 2017 9:12 am
Ich glaube, ich würde den Kopf so lassen wie er ist. Den Rest, also die Halskrause, die Falten usw. könnte man mit Photoshop bzw. Gimp malen. Oder geht es dir nur um den Hintergrund? Stell doch einfach mal den blanken Kopf so ein. Mal sehen, was daraus wird. Nebenbei könntest du ja immer noch an der Halskrause usw. basteln.

Nur ein Vorschlag.

2012 habe ich auch schon mal mit DAZ angefangen. Bin allerdings nicht sehr weit gekommen.

Hab mal zwei alte Beispiele eingestellt.

http://composingatelier.create-a-board.com/t374p75-gimpis-showroom#5307

Die Frau wurde mit DAZ gefertigt. Das andere Bild mit Wappen hatte ich mal für einen Wettbewerb gebastelt. Die Halskrause ist nach einem Tutorial gefertigt. Würde ich heute für deine Vorlage, ritch, natürlich anders machen.

___________________________________________
Liebe Grüße Cornelia huhualle
avatar
Coffy
Admin
http://composingatelier.create-a-board.com

Re: Hilfe: Rembrandt Palette

am Do Jul 20, 2017 2:14 pm
Also bis jetzt sieht das schon gut aus. Und ich würde so wie Gimpi das vorgeschlagen hat, den Kopf mal hier zum runter laden posten und wir schauen mal was wir daraus machen.

___________________________________________
Liebe Grüße nach weit weit weg sendet euch Coffy 
Quellennachweise meiner Bilder: http://camelott08.deviantart.com/
avatar
ritch
http://www.fv-verlag.de

Re: Hilfe: Rembrandt Palette

am Do Jul 20, 2017 2:55 pm
Der Kopf allein macht noch kein Portrait, da das Original eine Halbkörper-Pose ist. Ok, ich verzichte auf die weiteren Morphs bezüglich Stirn, Nase und Kinn, aber den Kragen lasse ich mir nicht nehmen, denn dieser ist eine Frage der CGI-Ehre. ;) Somit fehlen meinerseits nur noch Körper und Handhaltung. Wenn ihr es euch (neben Lichtsetzung, Farbraum) zutraut, Falten und Adern in Gimp oder PS zu setzen, dann werde ich die Figur in Hochauflösung als transparentes Bild auf meinen Server laden und euch den Downloadlink geben. :)
Erzählt mir/uns aber anschließend bitte WIE ihr es bearbeitet habt.

___________________________________________
Allzeit beste Grüße,
ritch
avatar
Coffy
Admin
http://composingatelier.create-a-board.com

Re: Hilfe: Rembrandt Palette

am Do Jul 20, 2017 3:47 pm
Probieren würde ich das schon.

___________________________________________
Liebe Grüße nach weit weit weg sendet euch Coffy 
Quellennachweise meiner Bilder: http://camelott08.deviantart.com/
avatar
ritch
http://www.fv-verlag.de

Re: Hilfe: Rembrandt Palette

am Do Jul 20, 2017 11:49 pm
Versuch macht kluch, Coffy. Schön, dass ihr noch dabei seid, obwohl meine Pause mal wieder extrem lang war. *verzettel* ;)
Da ich eure Bilder kenne, bin ich überzeugt, dass ihr mein Roh-Modell anschließend richtig gut verrembrandten könnt. Das ist ja auch der Vorteil eines Arbeitsforums im Gegensatz zu einem Knips-Archiv: Hier findet man Kolleginnen, die Interesse haben, zusammen zu arbeiten und ihre eigenen Vorzüge und Erfahrungen einzubringen. Das ist beim akademischen "Next Rembrandt" Projekt grundsätzlich auch nicht anders, denn jenes Team besteht nicht nur aus Programmierern, wie von Laien vielleicht angenommen, sondern ist ein interdisziplinärer Zusammenschluss aus Technik- und Kunstsachverständigen. Natürlich sind das alles Nerds - wir zum Glück jedoch nicht. ;D Die müssen beweisen, dass sie es können, um Forschungs- und Sponsorengelder zu rechtfertigen - wir müssen hingegen gar nichts und können somit vollkommen entspannt sein. Wir haben und brauchen keinen Kalender, der mit Meetings vollgekritzelt ist, sondern haben alle Zeit der Welt. Kunst und Zwang vertragen sich sowieso nur wie Hund und Katz - oder was meint ihr? (Obwohl: Ich hatte mal ein YT-Video gesehen, in dem ein Hund eine angefahrene Katze von der Autobahn zog ... reine Empathie.)
Habt somit bitte Nachsicht, wenn meine Vorbereitungen etwas länger dauern - aber gut Ding will Weile haben, und ich möchte auch nicht eure Bearbeitungszeit mit halbfertigen Vorlagen verschwenden. Also poste ich als Nächstes die fertige Vorlage im Rahmen meiner CGI-Möglichkeiten, an der ihr euch nach Belieben austoben könnt. (Aber nicht vergessen: Es geht um Rembrandt, also düster und "scheiß die Wand an" -  also die perfekte Palette. ;)) Wir kopieren nicht, sondern interpretieren nach einer Originalvorlage. Vielleicht kommen dabei auch ganz neue Ansichten heraus, denn "Next" kann ja auch retrospektiv modern sein.

@Coffy: Du hattest Dich darüber beschwert, dass manche Knipser der Meinung sind, Composing wäre keine Kunst, und dass auf manchen Fotoplattformen der Schwanzvergleich den Spaß verdirbt. Damit hast Du vollkommen recht - also lass uns die Banausen Lügen strafen und an die braune Wand eines Gemeinschaft-Bildes fahren, wann immer solche Figuren der Meinung sind, Irgendetwas von Kunst zu verstehen. :D Die Meisten verstehen gar nichts, sondern drücken nur automatisch auf den Auslöser - und dementsprechend langweilig sind auch ihre Bilder in ständiger Wiederholung sessionaler Motive seit Erfindung der Kamera. Würde man solchen Leuten die Kamera wegnehmen, um Bilder via Composing, CGI oder gar mit echtem Pinsel erstellen zu müssen, dann wäre der riesige Schwanz nur noch ein Hörnchen, um Eier vor dem Kochen anzupieksen. :D  yes45

___________________________________________
Allzeit beste Grüße,
ritch
avatar
ritch
http://www.fv-verlag.de

Re: Hilfe: Rembrandt Palette

am Sa Sep 02, 2017 3:45 pm
Vorsicht, Begeisterungsflash! ;D

Soooo, weiter geht`s. Bin mal wieder total verzettelt, aber ich denke, ich bin der Lösung des Paletten-Problems dicht auf der Spur. Der Zauberbegriff, direkt von der KI-Entwicklungsfront lautet "Deep-Photo-Styletransfer", ein "Abfallprodukt" der Gesichtserkennung aus dem Bereich Neurowissenschaften und Bildende Kunst. Auf GitHub hat sich seit dem NeuralStyler einiges getan. Universitäten veröffentlichten ihre proprietären Routinen zur neuralen Bildbearbeitung. Auch Google hat den Code für Deep Dream freigegeben. Nun muss ich mich nur noch in einen speziellen Pyton-Interpreter einarbeiten und dann kann ich am heimischen Rechner mitmischen. Wahnsinn, was sich allein im letzten Jahr so alles getan hat. YT-Tutorials habe ich und verstehe erstmal nur Bahnhof. Topologie neuraler Netze und Trainings-Algorithmen lernfähiger Maschinen - die gegenwärtige Realität ist bereits spannender als all meine SF-Storys. *bumm* (Die Chinesen haben einen Quantencomputer gebaut, der 10.000 mal schneller rechnet als ein PC - und diesmal ist es kein Plagiat. ;) NVidea wirft eine neue Tesla-Grafikkarte auf den Markt, die die KI in den Consumerbereich bringt. Was habe ich das vergangene Jahr eigentlich gemacht? Geschlafen? Ne, wahrscheinlich nur verzettelt. schäm )
Für wen das nur böhmische Wälder sind, der kann sich hier kostenlos mit hohem Suchtfaktor austoben: https://deepdreamgenerator.com Solche Systeme werden das Composing und die Digital Art revolutionieren und vielleicht eine neue Kunstform etablieren, welche die Bezeichnung CGI vollkommen verdient. Erste neurale Kunstdrucke sind bereits für 8000$ über den Ladentisch gegangen. Beginnt hier ein neues Warhol-Zeitalter? ;)
Nun werde ich mich mal reinknien, und wenn ich es hinbekomme und es euch gefällt, poste ich gerne mal eine Anleitung zum Nachbasteln einer neuralen Maschine, die ansatzweise bereit kreativ "mitdenken" kann. Damit lösen wir dann auch das leidige Palettenproblem und wringen dem alten Rembrandt den letzten Tropfen Farbe aus der Leinwand. "50 shades of brown" :D Schaut euch wenigstens mal die Nutzerbilder an - da sind Sachen bei, die glaubt man kaum ... 8)

___________________________________________
Allzeit beste Grüße,
ritch
avatar
Coffy
Admin
http://composingatelier.create-a-board.com

Re: Hilfe: Rembrandt Palette

am So Sep 03, 2017 9:56 am
Schau mal ritch, ich habe vor langer Zeit den deepdreamgenerator mal ausprobiert: 

http://composingatelier.create-a-board.com/t50-flamepainter-deepdream-generator

___________________________________________
Liebe Grüße nach weit weit weg sendet euch Coffy 
Quellennachweise meiner Bilder: http://camelott08.deviantart.com/
avatar
ritch
http://www.fv-verlag.de

Re: Hilfe: Rembrandt Palette

am So Sep 03, 2017 10:45 am
Dann kennst Du es ja schon, Coffy, und kannst Dir sicher vorstellen, welche Möglichkeiten es bietet, Deep Dream auf eigenen Rechnern zu etablieren: Z.B. beliebige Auflösung, unendliches Kontingent, mehr Ebenen und und sogar Filmerstellung.
Nachdem ich mir das Tutorial reingezogen habe, brummt die Rübe. Für das Tutorial brauche ich erstmal ein extra-Tutorial, um es zu verstehen ...

Ich habe ein deutsches Nerd-Forum gefunden, wo dieses Thema zu den Projekten gehört ... da spiele ich erstmal Mäuschen ... vielleicht begreife ich es dann besser.
Ich habe zwar schon KI-Programme benutzt, und verstehe auch das grundsätzliche Prinzip neuraler Netze, aber nie als Systemeinrichter geschweige denn Programmierer. Das ist echt harter Stoff ... klatsch1 Aber dennoch sehr spannend, heraus zu finden, wie Maschinen "denken", die wie Menschen denken sollen. ;)

Das es in diesem Faden jedoch um Paletten-Übertragung geht, sollte ich mich vielleicht erstmal nur mit "Deep-Photo-Styletransfer" beschäftigen ...

___________________________________________
Allzeit beste Grüße,
ritch
avatar
Coffy
Admin
http://composingatelier.create-a-board.com

Re: Hilfe: Rembrandt Palette

am So Sep 03, 2017 5:21 pm
Ich kann deine Neugierde ja verstehen, aber vielleicht wäre es sinnvoller sich erst mal mit 3D weiterhin zu beschäftigen. Aus Erfahrung weiß ich, dass man sich schnell verzettelt.

___________________________________________
Liebe Grüße nach weit weit weg sendet euch Coffy 
Quellennachweise meiner Bilder: http://camelott08.deviantart.com/
avatar
ritch
http://www.fv-verlag.de

Re: Hilfe: Rembrandt Palette

am So Sep 03, 2017 8:57 pm
Hinten anstellen, denn ICH bin der Großmeister des Verzettelns, Coffy! ^^
Also ich übe mich täglich in 3D (CGI) - aber es gibt so viel zu entdecken und zu begreifen, da reicht ein Menschenleben nicht aus. Immerhin weiß ich schon seit Langem, dass man nicht alles wissen kann ... aber man kann alles finden, denn es gibt für (fast) alle Probleme eine Lösung, wenn man das "Big Brain" Internet zu nutzen weiß. ;) Aber schon die Suchanfragen erfordern bereits eine gewisse "Kreativität", um wirklich auf den Punkt bzw. ans Ziel zu kommen. Die nächste Generation der Suchmaschinen braucht wahrscheinlich einen zwischengeschalteten Interpreter, um aus dummen Fragen intelligente zu generieren, damit die Maschine überhaupt versteht, was man wissen will und ob man mit dem Ergebnis vielleicht überfordert ist. Hey, und schon habe ich wieder eine Idee für eine SF-Story: Deep Learning 2.0! ^^
Wir könnten ja irgendwann mal einen Verzettelungs-Contest ausrufen, Coffy. Jeder muss in einer vorgegebenen Zeit möglicht viele Bilder unterschiedlichster Stile erstellen und sie bestimmten Epochen oder Künstlern zuordnen können - wer sich dabei am besten verzettelt, gewinnt. *schmunzel* In dem Fall wäre jedoch auch der "Verlierer" ein Gewinner, denn kulturelle Allgemeinbildung ist nie verkehrt. ;) Aber erstmal muss Rembrandts Palette destilliert werden ... mit 
 "Deep-Photo-Styletransfer" müsste das möglich sein, denn die bisherigen Ergebnisse im WEB sprechen für sich.  sohappy

___________________________________________
Allzeit beste Grüße,
ritch
Gesponserte Inhalte

Re: Hilfe: Rembrandt Palette

Vorheriges Thema anzeigenNach obenNächstes Thema anzeigen
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten