Coffys Composing Atelier

Austausch
Vorheriges Thema anzeigenNach untenNächstes Thema anzeigen
avatar
ritch
http://www.fv-verlag.de

Hilfe: Rembrandt Palette

am Fr Jun 16, 2017 10:28 am
Damit beschäftige ich mich bereits seit Längerem, aber komme zu keiner Lösung bezüglich der authentischen Palette:



Das Bump/Hightmapping der Leinwand lässt sich im CGI als auch mit 2D-Programmen simulieren, ebenso wie die typische Kleidung, die Kragen und die Lichtsetzung ...
... aber die düstere Farbpalette und zeitlich verwitterten Töne stellen eine brutale Herausforderung dar, für die ich z.B. in Gimp oder DAZ noch keine Lösung gefunden habe. Obiges Verfahren fällt in den Bereich neuraler Filter und AI, aber mit der Extraktion und nachträglichen Einbindung der Farbpalette sollte es auch ohne experimentelle Filter möglich sein ...
Die Frage ist nur: WIE lässt sich eine Palette aus einer Originalvorlage extrahieren und anschließend auf eigene Portraits anwenden, um den Malstil und Verwitterungsprozess zu simulieren?
Wer darauf eine Antwort weiß, dem widme ich meinen ersten Next-Rembrandt. ;D

___________________________________________
Allzeit beste Grüße,
ritch
avatar
Gimp-Art

Re: Hilfe: Rembrandt Palette

am Fr Jun 16, 2017 11:39 am
Das ist wirklich eine Herausforderung. Ich habe in der Gimp-Werkstatt mal einen Scrapkurs angefangen und u. a. dabei gelernt wie man Farbpaletten erstellt.

Wenn du dir nun eins von Rembrandts Bildern in Gimp lädst und danach eine Farbpalette erstellst, wäre das eine Möglichkeit? Wahrscheinlich zu einfach von mir gedacht!


https://docs.gimp.org/de/gimp-palette-dialog.html

https://docs.gimp.org/de/gimp-concepts-palettes.html

https://docs.gimp.org/de/gimp-indexed-palette-dialog.html

https://www.gimp-werkstatt.de/galerie/cora/index.php?q=/Scrap+Kit+Kurs+

Wenn du beim letzten Link bis fast nach unten scrollst, kommst du zu Beispielen betr. Farbpaletten.

___________________________________________
Liebe Grüße Cornelia huhualle
avatar
ritch
http://www.fv-verlag.de

Re: Hilfe: Rembrandt Palette

am Fr Jun 16, 2017 5:44 pm
Das ist gar nicht "zu einfach gedacht", sondern genau das Problem, Cornelia. Wenn ich nun eine indizierte Palette aus den Farbwerten eines Rembrandt-Originals erstelle ... was fange ich dann damit an? Ich bin schließlich kein Maler. Hatte mich schon gefragt, warum in DAP viele namhafte Künstler zu simulieren sind, aber ausgerechnet nicht Rembrandt. Die Patina eines alten Bildes lässt sich durch Ebenen-Überlagerungen anpassen, aber die Verwendung der extrahierten Farben scheint mir eher ein Geheimnis zu sein, welches sich Hexen in der Walpurgisnacht nur hinter vorgehaltener Hand zuflüstern. ;)
Die Crew des obigen Videos kennt das Geheimnis natürlich auch, aber sie arbeiten scheinbar mit proprietären Neural-Filtern deren Funktionsweise sie weder mir noch anderen erklären werden, solange sich das Ganze noch im Versuchsstadium befindet.
Gezeigt wird in dem Video nur das Druckverfahren des bereits berechneten Bildes - das interessiert mich jedoch nicht, da ich über keinen 3D-Plotter verfüge. Oberflächenstrukturen können mit bestimmten Tools simuliert werden (gerade neu habe ich dafür den Corel Painter entdeckt und bin schwer begeistert).

Das Ganze muss auch anders zu erreichen sein (glaube/hoffe ich zumindest).
- Modell, Pose, Licht und Accessoires werden im CGI erstellt (Grundsätzlich kein großes Problem, mit Ausnahme der damals typischen Ringkragen und Kleidung)
- Die Farbpalette muss auf Rembrandt (typische Brauntöne) getrimmt werden - GROßES Problem für mich. 
- Am Ende dann Patina und Struktur. (Kein Problem)

Ich hatte also einen "Golden Age"-Filter getestet - schön und gut für den Steampunk, aber in Bezug auf Rembrandt passt das gar nicht, da seine Figuren nicht wie Heilige Madonnen leuchten, sondern sich nur aus einer braunen Hintergrundsuppe abheben (sorry, das war nun nicht despektierlich gegenüber dem alten Meister gemeint ;)).
Tja, nun kennst Du mein Problem - und ich stecke fest ...

Ich könnte nun Folgendes machen: Ich poste hier testweise einen unbearbeiteten Rohentwurf, und wer mag, kann damit experimentieren und bei Erfolg bitte den genauen Workflow (möglichst in Gimp) mitteilen. Stimmt das Ergebnis (der Farbpalette) wie in obigem Video, schenke ich der GewinnerIn einen Ausdruck für die Wand als Urkunde exorbitanter Bearbeitung. ;)

___________________________________________
Allzeit beste Grüße,
ritch
avatar
Gimp-Art

Re: Hilfe: Rembrandt Palette

am Fr Jun 16, 2017 7:00 pm
Ja, mach mal, ritch. Das wollte ich dir jetzt schon vorschlagen, mal am Bild zu zeigen, was du eigentlich genau machen möchtest. Es ist sicher auch noch ein großer Unterschied, auf einer richtigen Leinwand mit echten Farben zu malen als digitale Malerei.

Vielleicht kommst du deinem Ziel etwas näher, wenn du mal versuchst dein Gesicht in ein Rembrandt-Gemälde einzusetzen. Das habe ich schon mal mit einem Bild der Marie Antoinette von Elisabeth Vigeé-Lebrun gemacht. Da mußt du ja viel mit Farben, Licht und Schatten experimentieren.

https://commons.wikimedia.org/wiki/Rembrandt?uselang=de#/media/File:Rembrandt_van_Rijn_184.jpg

___________________________________________
Liebe Grüße Cornelia huhualle
avatar
ritch
http://www.fv-verlag.de

Re: Hilfe: Rembrandt Palette

am Fr Jun 16, 2017 8:10 pm
Dein verlinktes Bild ist typisch für Rembrandt, Cornelia:
- ein nach links gedrehter Köper
- ein nach rechts gedrehter Kopf
- hier sogar ein halb-abgeschattetes Gesicht (mit einer Lichtfarbe, die Kerzen vermuten lässt)
- im Hintergrund wieder mal "Smud", um die Person heraus zu heben
- der Blick ist bewusst selbstüberzeugt mit leichter "Hochnäsigkeit" zum Maler gerichtet (ein Indiz der gesellschaftlichen Stellung)
- die Struktur verläuft vorrangig vertikal

Wo ist Deine Bearbeitung der Antionette? Das würde mich nun sehr interessieren.

___________________________________________
Allzeit beste Grüße,
ritch
avatar
Gimp-Art

Re: Hilfe: Rembrandt Palette

am Sa Jun 17, 2017 10:22 am
http://composingatelier.create-a-board.com/t374p75-gimpis-showroom

obiger Link führt zu meiner Marie Antoinette. Ist schon lange her, als ich das Bild bearbeitet habe. Die Augen sind aus dem echten Gemälde von
https://commons.wikimedia.org/wiki/File:MA-Lebrun.jpg  
Den Tipp hatte mir mal ein anderer Bildbearbeiter aus der   photoshop-community gegeben. Ich selbst habe dunkelbraune Augen.

Nun bin ich gespannt auf deine Arbeit zu diesem Thema. Ich habe einiges über Farben in meinen Büchern gefunden. Das muss ich mir aber erst noch mal in Ruhe durchlesen, bevor ich was dazu poste.

___________________________________________
Liebe Grüße Cornelia huhualle
avatar
ritch
http://www.fv-verlag.de

Re: Hilfe: Rembrandt Palette

am Sa Jun 17, 2017 11:36 am
Das ist ein ansprechend-schönes Composing, Cornelia, da die Farbgebung des Gesichts dem Rest des Ursprungsgemäldes homogen entspricht. Tolle Arbeit!

Mir geht es jedoch nicht darum, Originale neu zu arrangieren, sondern darum, ein vollkommen neues Portrait mit typischen Rembrandt-Farben und Lichtern zu erschaffen. Also CGI statt Composing. Als Grundlage pose ich dafür im ersten Versuch ein 3D-Modell mit entsprechender Lichtsetzung, Haltung und Hintergrund. Soweit, so gut, aber das wirkt natürlich noch vollkommen künstlich. Nun folgt die farbliche und strukturelle Bearbeitung - und wie ich es an Deinem bearbeiteten Bild sehen kann, hast du es voll drauf. up Erkläre mir letztendlich also anschließend bitte genau den Workflow, falls wir es gemeinsam schaffen sollten, einen "Next Rembrandt" ohne Hightech oder proprietäre Neural-Filter zu erstellen. ;)

Danach besorge ich dann 3D-obj-Files, (oder erstelle sie selbst) die der damaligen Kleidung entsprechen, um einen zeitlich authentischen Next-Rembrand zu erstellen. Eine Wahnsinns-Arbeit, aber wenn Du Lust hast, könnte es ein Gemälde werden, das unser beider Namen als Signatur trägt ... und allein schon das wäre außergewöhnlich in einer egozentrischen Welt, wo viele nicht bereit zu sein scheinen, über den eigenen Tellerrand zu blicken. ^^

___________________________________________
Allzeit beste Grüße,
ritch
avatar
Coffy
Admin
http://composingatelier.create-a-board.com

Re: Hilfe: Rembrandt Palette

am Sa Jun 17, 2017 11:41 am
Beitragsbewertungen : 100% (1 Bewertung)
Vielleicht hilft dir das weiter:

Rembrandt

___________________________________________
Liebe Grüße nach weit weit weg sendet euch Coffy 
Quellennachweise meiner Bilder: http://camelott08.deviantart.com/
avatar
ritch
http://www.fv-verlag.de

Re: Hilfe: Rembrandt Palette

am Sa Jun 17, 2017 11:57 am
WOW! Toller und sehr hilfreicher Link, Coffy!  good70 danke33

@Cornelia: SO professionell bekommen wir es zusammen wohl nicht hin, aber es zeigt, was möglich wäre.  yes45
Aber wenn ich mir Folgendes anschaue, könnte ich mal wieder etwas desillusioniert oder richtig motiviert sein:

Und das alles ohne CGI ...

___________________________________________
Allzeit beste Grüße,
ritch
avatar
Gimp-Art

Re: Hilfe: Rembrandt Palette

am So Jun 18, 2017 3:30 pm
Ja, das sieht toll aus. Leider kann ich kein englisch und schalte deshalb den Ton aus. Ich würde doch zu gern mal ein Bild von dir sehen, das du mit Gimp bearbeitet hast, ritch.  Wir können gern mal was zusammen versuchen. Egal, ob ich irgendwo mit drauf vermerkt bin oder nicht. Ich bastle, weil es mir Spaß macht. Wenn ich wie hier im Forum mit netten Menschen zusammen was werkeln kann, ist mir das Lohn genug. Wir sind ja hier wie eine kleine Familie.


Nun noch ein paar Links betr. Farbanalyse:

https://de.wikipedia.org/wiki/Farbenlehre_(Goethe)

https://de.wikipedia.org/wiki/Sieben_Farbkontraste

http://www.farbtabelle.at/farbkreis/

https://www.itp.uni-hannover.de/fileadmin/arbeitsgruppen/zawischa/static_html/farbeinf.html

Vielleicht kannst du irgendwas davon gebrauchen.


Zuletzt von Gimp-Art am So Jun 18, 2017 3:39 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

___________________________________________
Liebe Grüße Cornelia huhualle
avatar
Coffy
Admin
http://composingatelier.create-a-board.com

Re: Hilfe: Rembrandt Palette

am So Jun 18, 2017 3:30 pm
haarig_0028 ja ritch, es gibt richtige Profis die nun wirklich ihr Handwerk beherrschen. Wobei ich glaube das die  - nicht wie wir - von der Pike auf angefangen haben. 
So wie ich dich sehe, glaube ich, das du auch zu viel auf einmal willst. Besser Stepp by Stepp und darauf aufbauen. 
Es ist sicher toll sich mal zurück zu lehnen und solche Filmchen sich anzuschauen, aber messen darf man sich damit nicht. Nur schmachten ist erlaubt!

Mir ist beim ersten Film etwas seltsames aufgefallen. 
Wenn wir ein Bild kopieren - gut oder schlecht sei mal dahingestellt - dann werden wir in der Luft zerrissen, mangelnde Kreativität wird uns vorgeworfen bis hin zu Beschimpfungen als  "Dieb". Und der kriegt nicht nur einen Preis sondern wird auch noch toll in einem Werbefilm von Adobe präsentiert. 
Versteht ihr das?

___________________________________________
Liebe Grüße nach weit weit weg sendet euch Coffy 
Quellennachweise meiner Bilder: http://camelott08.deviantart.com/
avatar
Juricere
http://juricere-sotho.forumieren.de/

Re: Hilfe: Rembrandt Palette

am So Jun 18, 2017 8:47 pm
Lol die Antwort liegt im Satz von dir und auf der Hand. Adobe und die wirklich namhaften würden nie schimpfen. Überlege mal wer so reagiert und schimpft und von dem her erinnere ich mal wieder an einen alten Beitrag den ich mal in der kellerecke sogar zweimal gepostet hatte.

Communitys sind kreativ bremsen da sich immer mit der Zeit eine Stilrichtung durchsetzt wenn man da nicht aufpasst und alle machen dasselbe. Daraus entsteht eine Richtung und Schiene nach der alle laufen sollen sonst ist es ja nichts. Die Entwicklung bleibt stecken und der Horizont der Schimpfer und Kritisierer hat sich auf ihre Stilrichtung beschränkt.

Das ist auch der Grund warum ich hier immer ganz bewusst verschiedene Composing Arten begrüße wie Natural oder künstlerisches.
Ich habe mir vorhin ein Portrait Fotobuch angeschaut und auch festgestellt dass da Bilder drin sind, dafür würde man vermutlich schelte in der FC genießen.
Aber der Fotograf verdient viel und bereist die Welt und bekommt seine Aufträge von Samual L Jackson bis Boris Becker...

Ich denke dass es hinter den 0850 Hobby und FC und wie sie nicht alle heißen Fotografen noch etwas gibt und auch Menschen gibt die andere Arten schätzen statt den üblichen Einheitsbrei

___________________________________________
avatar
ritch
http://www.fv-verlag.de

Re: Hilfe: Rembrandt Palette

am Mo Jun 19, 2017 12:56 am
Kurz zum Thema "Coffyright" ;D
Was in obigen Beispielen passierte, ist vollkommen legal und von Museen und Kunstliebhabern auch erwünscht. Es handelt sich nicht um Fälschungen in betrügerischer Absicht, sondern um nachempfundene Studien mit erkennbar vollkommen anderen Mitteln (in diesem Fall bewundernswerten Composings). Die Originale wurden entweder geraubt oder sind vernichtet worden. Die Urheber der Gemälde sind bereits viel länger verstorben, als das Urheberrecht sie schützen könnte. Es fällt somit in den Bereich der uneingeschränkten Gemeinfreiheit. (Als Verleger dürfe ich z.B. ganz legal "Max und Moritz" nachdrucken ... aber ich werde natürlich einen Teufel tun, solch unpädagogische Werke wieder aufleben zu lassen - es sei denn, Cornelia illustriert sie kindgerecht und ich raube den befremdlichen Geschichten durch Umdichtung den Schrecken. Arbeitstitel und Werbespruch: "The next M&M - garantiert ohne Farbe an den Händen, Alpträume oder Tränen im Kissen". ;))
Wenn morgen der Louvre aufmacht, wird vielleicht mal wieder eine Kunststudentin mit Skizzenblock bewaffnet die Mona Lisa "abkupfern", um dann im Studentenwohnheim mit Leinwand, Pinsel und Farben eine zeitgenössische Hommage für die Zwischenprüfung zu erstellen. Selbst wenn sie in der Lage sein sollte, das Original bis ins Letzte zu kopieren, ist es ihr gutes Recht, das Bild auch auf dem Markt zu verkaufen, solange sie nicht die Signatur des Original-Malers daruntersetzt. (Also keine "Hitlertagebücher". ;))
Das Museum besitzt einzig und allein das Hausrecht, womit es das Fotografieren des Originals unterbinden kann. Es kann aber nichts unternehmen, wenn sich Fotos davon bereits gemeinfrei auf Wikipedia befinden, da sie zum Weltkulturerbe gehören. Und das Museum hat auch sicher kein Interesse daran, der Studentin den Skizzenblock zu entreißen, denn man vergrault keine potentiell zukünftigen KunstlieferantInnen. ;)

Es gibt aber eine Ausnahme in der Stadt der Liebe, und darüber lacht bereits die Welt: Es ist verboten, ohne Lizenz den Eiffelturm zu fotografieren und ins Netz zu stellen. Verrückte Zeiten - verrückte Bestimmungen, währenddessen freie BürgerInnen allerorts ungefragt mit Überwachungskameras aufgezeichnet werden. Schöne neue Welt, würde Orwell sagen ...

Und was das "Von der Pike auf" betrifft: Ich habe als Autodidakt alle verwendeten Programme so gelernt. Ich brauche allerdings mehr als nur eines, um das zu erreichen, was mir vorschwebt, da es nun mal keine eierlegenden Wollmilchsäue gibt. Und deshalb verzettel ich mich auch öfter mal ... ;) Würde ich mich hingegen nur für eine einzige Sache interessieren (z.B. Briefmarkensammeln oder Minigolf) hätte ich bereits ein Profi sein können. Aber auf Dauer wäre es doch laaaaangweilig, gelle? *grinse*
Und wie ich schon mal erwähnte: Das Leben ist leider viel zu kurz, um alles mal kennen gelernt zu haben, also test all the best.

___________________________________________
Allzeit beste Grüße,
ritch
avatar
ritch
http://www.fv-verlag.de

Re: Hilfe: Rembrandt Palette

am Mo Jun 19, 2017 10:45 am
Danke für die Farbtheorie-Links, Cornelia. Da bleibe ich aber lieber bei Farbe nach Gefühl.

Z.B. Popart a la ritch:

Poser mit eigenen Modellen, Gimp und irgendeine Smartphone-App fürs Grain. Hierbei ist der Halsring interessant, den ich aus einer Struktur-Map erstellt hatte. Wenn ich jene Bumps erhöhe und extrudiere, könnte daraus eine Halskrause wie auf Rembrandts Portraits entstehen (jene dann natürlich in Schneeweiß statt poppig eingefärbt und ohne abgerundete Kanten).

Mein Vorschlag wäre somit: Ich lade hier ein unspektakuläres Roh-Portrait ohne Accessoires hoch und stelle nur die typische Pose und ggf. Beleuchtung auf "Rembrandt". (Wenn hier auch PNGs erlaubt sind, bekommst Du es mit transparentem Hintergrund und ggf. einer altertümlichen Stofftapete als separates File.) Du kannst Dich daran dann nach Belieben austoben, bezüglich Palette, Patina, Oberflächenstruktur, Pinselführung und alles, was einen "Next Rembrandt" so besonders macht. Sind wir beide dann damit zufrieden bis begeistert ;), dann werde ich ein neues Portrait mit möglicht authentischer Bekleidung und Accessoires für Deine Nachbearbeitung basteln und in Hochauflösung auf meinen Server hochladen und gebe Dir die Adresse ... und das wird dann unser gemeinsames Masterpiece. ;) Das endgültige Bild wird dann aber unser beider Signaturen tragen, denn ich möchte mich ungern mit fremden Federn schmücken, denn ohne Deine Hilfe und Dein Interesse würde ich hier nicht weiterkommen.
Es scheint vielleicht leicht vermessen, einen alten Meister nachempfinden zu wollen, aber wenn man es nie getestet hat, weiß man es nicht - und selbst aus Fehlern kann man lernen. ^^
Deal? Dann schlag ein!  handschuettel

PS: Aber ist doch wirklich lustig, wenn ein Composer wie Du und ein CGI-Freak wie ich gemeinsam einen Rembrandt basteln, gelle? Denn sowas gab es zuvor vielleicht noch nie.yes45

___________________________________________
Allzeit beste Grüße,
ritch
avatar
Gimp-Art

Re: Hilfe: Rembrandt Palette

am Mo Jun 19, 2017 1:13 pm
Hoffentlich überschätzt du mich nicht, ritch. Embarassed 
Ich will es gern versuchen. Vielleicht hat ja noch jemand Lust dabei mitzumachen? Wenn es dir recht ist. flöt

___________________________________________
Liebe Grüße Cornelia huhualle
avatar
Coffy
Admin
http://composingatelier.create-a-board.com

Re: Hilfe: Rembrandt Palette

am Di Jun 20, 2017 5:52 am
Das Pop Art Bild sieht klasse aus!!!! Erinnert mich an Andy Warhol , der hat doch was mit Marilyn Monroe gemacht. 

Klar sind hier PNG Dateien erlaubt. Wenn es nicht macht beteilige ich mich an der Arbeit und versuche auch mal mein Glück.

___________________________________________
Liebe Grüße nach weit weit weg sendet euch Coffy 
Quellennachweise meiner Bilder: http://camelott08.deviantart.com/
avatar
ritch
http://www.fv-verlag.de

Re: Hilfe: Rembrandt Palette

am Di Jun 20, 2017 7:49 pm
@Cornelia: Du bist von uns beiden die Farbexpertin, was ich an Deinem Gemälde-Link gesehen haben. Ich bin überzeugt, Du bekommst das hin. Aber keine Panik - denn es wird keine Abschlussprüfung der Kunstakademie, sondern nur eine lustige, über den Tellerrand schauende Foren-Bastelei. ;)

@Coffy: Selbstverständlich darfst Du mitmachen! Wir befinden uns hier doch nicht auf der EGO-Farm, sondern im LEGO-Land, wo alle Steinchen zusammenpassen. ;) Dass zu viele Köche den Brei verderben, gilt übrigens nicht für Arbeitsforen, sondern höchsten für Rosins Restaurantsyes45
Ich gebe hier themabezogen nur den erwünschen (Rembrandt-)Stil und ein CGI-Posing vor - mehr traue ich mir nicht zu, denn sonst würde ich nicht um Hilfe bitten. Somit liegt alles, was daraus entstehen könnte, in euren kreativen Händen.
(Auf Rosin ohne Anmaßung übertragen: Ich schreibe einen Titel auf die Speisekarte, aber das Rezept entwickelt ihr. Sollte es am Ende den Gästen nicht munden, haben wir alle etwas verkehrt gemacht ... und fangen neu an mit z.B Maggiwürfel [was aber vielleicht zu einfach wäre, denn dazu müsste man nur die Startszene von Blender rendern].)  hahaha2

___________________________________________
Allzeit beste Grüße,
ritch
avatar
Gimp-Art

Re: Hilfe: Rembrandt Palette

am Di Jun 20, 2017 8:23 pm
  Also, ich glaube nicht, dass ich die Farbexpertin bin. Gerade hier im Forum hat man mir schon oft betr. Farbanpassung geholfen. Ich glaube Coffy & Co. sind die größeren Experten. Aber was solls, ich mache da gern mit. Schon wegen des Spaßfaktors. Ich finde die Smilies so niedlich, dass ich sie gleich ausprobieren musste. Lachen ist gesund und die beste Medizin.

___________________________________________
Liebe Grüße Cornelia huhualle
avatar
Juricere
http://juricere-sotho.forumieren.de/

Re: Hilfe: Rembrandt Palette

am Di Jun 20, 2017 8:47 pm
Ich guck mir das erst mal an was da vorgegeben wird. Ich hab noch nicht so wirklich verstanden was da für eine Figur bearbeitet werden soll. Nur das es um die Rembrandt Farben geht die ja an sich heute alle offen im Netz liegen und man statt der Malermischpalette in PS oder GIMP die Modis und Ebenen zum mischen verwendet. BZW den Mischmodus von Pinsel Einstellungen für das Tablett ist auch noch was usw. 

@ritch du bist ein bunter lauter Vogel lol... Farben nach Gefühl. Da bin ich auch eher der Typ zu und meine Laune ist auch meistens sehr bombastisch da muss ich dann immer aufpassen das ich die Farben nicht so sprühen wie mein Kopf vor lauter gute Laune und kreative Ideen.

Die Farbenlehre nutze ich dennoch und zwar dann wenn es harmonischer oder nicht so kräftig und bunt zu gehen soll oder darf. 

Grüße Juri

___________________________________________
avatar
Gimp-Art

Re: Hilfe: Rembrandt Palette

am Di Jun 20, 2017 8:52 pm
Juricere schrieb:

@ritch du bist ein bunter lauter Vogel lol...

und wie ich glaube eine Bereicherung unserer kleinen Forum-Familie. hallo4

___________________________________________
Liebe Grüße Cornelia huhualle
avatar
Juricere
http://juricere-sotho.forumieren.de/

Re: Hilfe: Rembrandt Palette

am Di Jun 20, 2017 9:14 pm
Das stimmt da hast du recht  hallo4 hüepf hahaha2

Grüße Juri

___________________________________________
avatar
ritch
http://www.fv-verlag.de

Re: Hilfe: Rembrandt Palette

am Di Jun 20, 2017 10:00 pm
@Cornelia: Würde ich nicht glauben, dass es Spaß machen könnte, hätte ich diesen Faden sicher nicht eröffnet. Ein Tag ohne Lachen oder zumindest ein Schmunzeln ist ein verschwendeter Tag. ^^ Ich bin glücklicherweise kein Kunstschaffender, der seinen Lebensunterhalt damit bestreiten muss - also kann ich ganz locker bleiben und muss niemandem etwas beweisen, außer allerhöchstens mir selbst. ^^

@Juri: Wenn Du Dich mit Paletten und Mischmodi auskennst, dann Willkommen im experimentellen "Rembrandt"-Team. :)
PS: Bunter Vogel? *lach* Im direkten Vergleich mit Warhol bin ich immer noch ein farb-reduzierter Buntspecht.  flöt Und als Nachtrag auf Coffis vorherigen Kommentar: Warhol hatte in seiner Metrosexualität wahrscheinlich alle "benutzt", die nicht bei Drei auf dem Baum waren. Es gab imho nicht viele moderne selbst-befreite Künstler, die vergleichbar wären ... vielleicht DALI oder Lagerfeld, Beuys ... oder Christo, oder der morbide Freak, der die "Körperwelten" salonfähig machte ... tja ...

So geht es nun weiter:
Ich wähle ein Portrait von Rembrandt und pose eine CGI-Figur nach der Vorlage. Beide Bilder stelle ich hier ein, und dann könnt ihr euch an der Übertragung der Palette und Farbräume austoben. ^^ Ob ihr dafür Plugins oder Automatiken benutzt, oder es mit einem Wacom im Pauschverfahren händisch übermalt, spielt keine Rolle, solange das Ergebnis authentisch wirkt UND ihr den Workflow erklärt, damit wir alle etwas dabei lernen können.

___________________________________________
Allzeit beste Grüße,
ritch
avatar
Coffy
Admin
http://composingatelier.create-a-board.com

Re: Hilfe: Rembrandt Palette

am Fr Jun 23, 2017 5:59 am
Na ich bin gespannt  hüepf was für eine Figur du uns zur Verfügung stellst. 
Ich habe noch nie nach Farbpalette gearbeitet, mache das immer rein intuitiv. Grell und bunt ist ok, muss aber zum Bild passen.

___________________________________________
Liebe Grüße nach weit weit weg sendet euch Coffy 
Quellennachweise meiner Bilder: http://camelott08.deviantart.com/
avatar
ritch
http://www.fv-verlag.de

Re: Hilfe: Rembrandt Palette

am Mi Jul 19, 2017 8:15 am
Sorry! Durch ständige Verzettellung hat es mal wieder etwas länger gedauert.  schäm

Nun folgen aber Taten auf Worte! Als Erstes eine Original-Vorlage des Altmeisters, die mir typisch erscheint:



Rembrandt van Rijn. 1606-1669
Portrait of Baertje Martens
Holland, Circa 1640
Author: Rembrandt van Rijn. 1606-1669
Title: Portrait of Baertje Martens
Place: Holland
Date: Circa 1640
Material: panel
Technique: oil
Dimensions: 76x56 cm
Inventory Number: ??-729
Category: Painting
Collection: European Art
Subcollection: Dutch Painting of 17th-18th centuries

Ich werde nun eine CGI-Figur entsprechend posen, die etwas jünger als obige Dame ist, denn Falten und Adern sind keine normalen Werkzeuge in Poser&Co. Die Kunden und Designer wollen halt "Frischfleisch", weil sich mit gereiften Menschen keine Autos verkaufen lassen - wohl aber Rentenversicherungen.  noe
Typisch an diesem Bild ist die "Unterbelichtung" der Kleidung und die schmuddelige Wand im Hintergrund, die an einen Clubraum der Zigarrenfreunde erinnert. Schade, dass Rembrandt noch keine Kamera besaß, um mal zu sehen, ob seine Welt wirklich so "kaka" war - oder modern ausgedrückt "scheiß die Wand an". ;) Vielleicht waren zu jener Zeit die Zutaten für Brauntöne auch günstiger oder einfach nur "modern". Und dann haben wir wieder diesen typischen Ringkragen, dessen Recherche und Modellierung mich in die Verzweiflung treibt. Da sollte ich vielleicht mal einen der Gurus (in den Foren der Voll-Nerds) fragen, wie sich sowas realistisch modellieren lässt ... aber für den ersten Farb- und Ambientetest brauchen wir es noch nicht.
Also, liebe MittäterInnen der internationalen Fälscherszene ;D - seid ihr noch dabei und fixiert bereits mit analytischen Augen das Vorgabebild? 8) Starrt aber nicht zu lange darauf, sonst landet ihr im 17. Jahrhundert und die Welt ist wirklich "kaka". ;D

Kleiner Randgedanke: Stellt euch mal vor, der gute Rembrandt wäre experimentierfreudig gewesen wie ein DaVinci und hätte in seiner Hexerküche metallische Farben entdeckt auf der Suche nach der Gold-Formel. Nun hätte er im nächsten Schritt die Masse oder das Pulver mit verschiedenen Farbpigmenten der Natur gemischt und völlig losgelöst auf Fliegenpilz ohne Modellvorlage die Leinwand Smartybunt malträtiert ... was hätten dann die "Jungen Wilden", Warhol oder Dali gemalt? Eine ähnliche Frage wird man sich vielleicht auch in ferner Zukunft stellen, wenn man heutige Bilder betrachtet. Irgendwo scheint es eine unsichtbare Grenze zu geben, die sich nur schwer in Richtung Innovation überschreiten lässt. Ich denke, solche Barrieren sind zu überwinden, wenn man sich selbst nicht unter Druck setzt, sondern einfach nur experimentiert.

[Noch ein Nachsatz für VerschwörungstheoretikerInnen: Irgendwo im tiefsten Keller des Louvre befindet sich ein Panzerschrank mit Bildern alter Meister, die derart innovativ waren, dass sie von den Kulturhütern der Museen unter Verschluss gehalten werden, da deren Veröffentlichung die lineare Entwicklung der Kunst ad absurdum führen würde. ;) Doch Eines lässt sich nicht mehr unter Verschluss halten: Der Surrealismus und Minimalismus an den Höhlenwänden unserer Ur-Vorfahren. Jene KünstlerInnen waren ihrer Zeit um Jahrtausende voraus und wurden erst im 20. Jahrhundert als Vorlagen wieder entdeckt.]

___________________________________________
Allzeit beste Grüße,
ritch
avatar
Gimp-Art

Re: Hilfe: Rembrandt Palette

am Mi Jul 19, 2017 2:05 pm
Na wenigstens lächelt die Dame. Da bin ich mal gespannt, was du uns als Vorlage zauberst.

Welch ein Glück, dass es damals noch keinen Fotoapparat gab, denn dann hätten wir uns wohl nie an solchen schönen Werken erfreuen können.

___________________________________________
Liebe Grüße Cornelia huhualle
Gesponserte Inhalte

Re: Hilfe: Rembrandt Palette

Vorheriges Thema anzeigenNach obenNächstes Thema anzeigen
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten